Weihnachtsgrüße an Calvör-Eigentümer E. Kohl

Von Julia Neumann

Für die Aktiven bleibt es dabei: Calvör-Eigentümer Eckart Kohl wird keine Ruhe finden, solange in seinen Buchläden nicht akzeptable Arbeitsbedingungen herrschen. Neue geklebte Plakate erinnern den Eigentümer der Buchhandlung daran. Zu den geforderten Mindeststandards gehören Gehälter entsprechend des Tarifvertrags, das Einhalten von gesetzlichen Vorschriften und ein respektvoller Umgang mit den Beschäftigten. Für sie seien diese Mindeststandards „nicht verhandelbar“, so die Aktiven auf dem neuen Plakat. Außerdem werden sogenannte „Flash-Mobs und eine aktionsorientierte Öffentlichkeitsarbeit“ angekündigt, in der Weihnachtszeit sicherlich eine gute Entscheidungshilfe für den uneinsichtigen Eigentümer und seine Geschäftsführerin der Campus-Filiale.

Advertisements
Veröffentlicht in Uncategorized. Leave a Comment »
%d Bloggern gefällt das: