Presseberichte über die Dichtmachen Aktion bei Reichelt in Berlin

Presseschau der Dichtmachen-Aktion vom 6.6.2008

Taz vom 24. Juni Ver.di muss draußen lieb bleibenGericht untersagt der Gewerkschaft die Blockade von Geschäften. Mit solchen Streikmethoden konnte Ver.di dem Einzelhandel ernsthaft wirtschaftlich schaden. VON JAN OLE ARPS

Berliner Zeitung vom 24. Juni Streik: Wann beginnt eine Blockade? – Arbeitsgericht verhandelt über einstweilige VerfügungUnter Androhung von 250 000 Euro Strafe will der Einzelhandelsverband der Gewerkschaft Verdi Streikmaßnahmen untersagen, bei denen der Zugang zu Lebensmittelfilialen von Demonstranten blockiert wird.

Bericht bei Umbruch-Bildarchiv „Dichtmachen! Jetzt reichelt’s!“
In den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2008 machten etwa 150 Menschen die Reichelt Filiale in der Berliner Straße 24 in Berlin-Wilmersdorf dicht…

Berliner Zeitung vom 07.06.2008„Jetzt reichelt’s!“
Berlin – Seit über einem Jahr läuft der Tarifkampf im Handel. Doch der Kunde bekommt davon nichts mit…

TV Berlin News Videobeitrag:
Streik im Einzelhandel – Bilder von vor Ort – Interview mit Erika Ritter

Welt online & Hamburger Abendblatt: Ver.di ruft zum Streik in Reichelt-Filiale auf
Berlin (dpa/bb) – Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat für heute zum Streik in einer Reichelt-Filiale in der Berliner Straße in Wilmersdorf aufgerufen.

RBB online: Streik in Berliner Reichelt-Filiale
Im Tarifkonflikt des Einzelhandels haben in Berlin-Wilmersdorf Beschäftigte einer Reichelt-Filiale gestreikt. …

Neues Deutschland: Bei ver.di mal was Neues
Unkonventioneller Streik im Einzelhandel / Supermarkt in Wilmersdorf blockiert

Tagesspiegel: Das Ende der Straße
Seit 2006 wird in Deutschland mehr gestreikt als in den zehn Jahren zuvor. Doch auch immer erfolgloser – die Gewerkschaften suchen Alternativen

Junge Welt: Umsatzbremse gezogen
Ver.di macht Druck im Tarifkonflikt des Einzelhandels: Konsumverhinderungsaktion vor Reichelt-Supermarkt in Berlin. Solidarität von linken Gruppen

Tageszeitung: Ver.di wird rabiat
Im seit Monaten dauernden Tarifkonflikt im Einzelhandel greift Ver.di zu neuen Kampfformen: Mit linken Gruppen will man eine Einzelhandelsfiliale blockieren

Berliner Kurier: KUNDEN BEPÖBELT, POLIZEI IM EINSATZ
Ver.di blockiert Supermarkt
Hintergrund ist ein Tarifstreit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: